· 

Buchvorstellung:Kartenlegen mit Spielkarten

 

 

Wie so manches Mal habe ich mir im Urlaub ein Buch vorgenommen, welches ich bei Bedarf in Ruhe durchstöbern kann.

Ausgewählt habe ich ein Buch zum Thema: "Spielkarten" der Autorin Susanne Zitzl.

Der Reiz an diesem Buch war folgender:

1. habe ich noch nie mit den klassischen Spielkarten gelegt,

2. habe ich ein schönes holländisches Spielkartendeck in meiner Sammlung gehabt, welches ich auch einmal in der "Divination"(Deutung) anwenden wollte.

 

In der Arbeit mit den Lenormandkarten waren mir die klassischen Bezüge bei speziellen Personenkarten zu den Spielkarten geläufig.

Ich war also gespannt, weil mir die Kartenabbildungen der Spielkarten teilweise doch recht abstrakt vorkamen um mit ihnen eine Deutung vorzunehmen.

Ich hatte aber genug Ruhe und Muße, um einen einen Einblick in die Anwendung zu Deutung auf den insgesamt 191 Seiten des Buches zu bekommen.

Eigentlich hat fast jeder irgendwie Spielkarten zur Hand und wenn nicht, kann man sich jederzeit ein solches Kartendeck recht günstig besorgen.

Gleichwohl war mir bewusst, das ich für mich persönlich nach Lesen der Lektüre eine ganz gezielte persönliche Frage an die Karten stellen würde, um so auch zu erfahren, ob sie meinem inneren Bedürfnis zu einer Deutung auf eine bestimmte Fragestellung auch standhalten würden.

Der Schreibstil der Autorin Susanne Zitzl war mir auch aus anderen ihrer Bücher zum Thema Karten legen - insbesondere zum Thema "Tarot" bekannt, welchen ich als klar und informativ bezeichnen würde- und auch mit dieser Lektüre wurde ich nicht enttäuscht.

Einmal eingestiegen faszinierte mich der Inhalt von der ersten Seite an. Ich erhielt ein geballtes Hintergrund Wissen zu den Spielkarten im Kontext zu einer modernen Gesellschaft und ihrer Anwendung in der Praxis. Welches ich von der praktischen Anwendung her als sehr angenehm empfand.

 

Gefolgt von der ausführlichen Erklärung der einzelnen Karten und ihrer Grundbedeutung im Zusammenhang mit den anderen Karten bis hin zur  der Auslage der großen Tafel. Dem sogenannten Königsweg der Kartenlegekunst.

Persönlich habe ich dann ein von ihr vorgestelltes Legesystem mit wenigen Karten ausprobiert und war anschließend überzeugt , vor allem auch, da ja jede Karte von ihr ausführlich beschreiben wird.

So habe ich mich dann ein wenig verliebt in diese Spielkarten in Kombination mit der klassischen Kartenlegekunst und finde das dieses Buch ein "Must have" ist für alle, die sich mit der Deutung von Spielkarten beschäftigen möchten.

 

Autor-/in: Susanne Zitzl

Titel: Kartenlegen 

Wie Sie die Spielkarten richtig deuten

1.Auflage

Vollständige Taschenbuchausgabe November 2011

(c) Wilhelm Goldmann Verlag, München

ISBN 978-3-442-21972-8

Kommentar schreiben

Kommentare: 0