Die Tageskarte

Neun Stäbe, Medivial Traumzeit Tarot
Neun Stäbe, Medivial Traumzeit Tarot

Das Ziehen der Tageskarte ist ein hervorragendes Instrument, um sich mit dem Deck seiner Wahl vertraut zu machen.

Ausserdem birgt das Ziehen der Tageskarte zahlreiche Impulse, für eine persönliche Weiterentwicklung:

 

- wir nehmen die einzelne Karte eines Decks bewusst wahr, einmal auf der persönlichen Ebene und als Erweiterung, indem wir dazugehörige Literatur zu Rate ziehen. Das Wissen anderer ergänzt unsere eigene Intuition auf einer höheren Bewusstseinsebene.

 

- eine Art "Brainstorming" bietet sich hier an, das heisst wir machen uns Notizen zur Tageskarte und lassen erst einmal unsere persönlichen Eindrücke einfliessen, indem wir vielleicht das Tagesgeschehen reflektieren und dies in Bezug zur Tageskarte setzen.

 

- Wenn wir dies regelmäßig verfolgen, so wird uns bewusst, welche "Lebensthemen" uns gerade wirklich beschäftigen. Dies gilt insbesondere für das Arbeiten mit dem Tarot.Ein sinnvolles Experiment wäre es, ca. einen Monat lang regelmäßig eine Karte aus dem Deck unserer Wahl zu ziehen und dies zu reflektieren.Gegen Ende dieser Phase kann eine allgemeine Auswertung erfolgen, d.h. zu schauen welche Karten "präsent" in dieser Lebensspanne waren. Waren es Karten aus der großen Arkana? und wenn ja, welche treffen ganz besonders auf unsere momentane Lebenssituation zu?

Waren es Karten aus der Kleinen Arkana und wenn ja, welche überwiegend und was heisst das im übertragenen Sinne für unseres momentanes alltägliches Erleben.Unserer Gefühlswelt, unserer Gedanken und Erkenntnisse,unseren Handlungen, auf der materiellen Ebene.

 

Wichtig ist egal welches Deck wir benutzen, dass wir auf unsere eigenen Eingebungen und unsere Intuition schauen , denn sie werden maßgeblich für das Deuten der Karten in der Zukunft sein.

 

Natürlich ist das Wissen orakelkundiger von unschätzbaren Wert, aber sicher ist auch, dass wir mit unseren eigenen Erfahrungen dieses Wissen ergänzen.Jeder Mensch ist ein Individuum und die Wahreheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters.

 

Als Beispiel habe ich die Tageskarte für den 16.02.2016 aus dem" Medivial s Traumzeit Tarot" gezogen:

 

9 Stäbe

 

Der Autor Stefan Beckhusen beschreibt in seinem Begleitbuch zum Tarot ausführlich das Bild, die Karte, Stichworte und Symbole der Karte.

Ganz besonders wertvoll ist eine Ergänzung seines Buches, in dem er zu jeder Karte "Raum" für persönliche Notizen und Beobachtungen lässt.

 

Mit der Karte " 9 der Stäbe" verbinde ich persönlich einen Kampf der Spuren hinterlassen hat und ob es sich lohnt in der aktuellen Angelegenheit weiter zu kämpfen.

 

In der Mitte der Karte sehen wir das "Symbol" der Friedenspfeife...sie wir mir als Betrachter der Karte gereicht.

 

Diese Karte fordert auf der inneren Stärke zu folgen, trotz alter Verletzungen.Inneren Freiden finden, mehr Gelassenheit in den Alltag zu integrieren.

 

Ein spannender Ausblick!

 

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Ziehen der Tageskarten gemacht?

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0